ReferentInnen 

 

Prof. Dr. Sonia Lippke 

Jabobs University Bremen gGmbH, Bremen

Perspektive Arbeitsmedizin: Lebenslanges Lernen und Digitalisierung - gut oder Stress für die Gesundheit?

Sonia Lippke lehrt und forscht seit 2011 als Professorin für Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin an der Jacobs University Bremen. Sie interessiert sich für Lebenslanges Lernen, Gesundheit und Wohlbefinden insbesondere in soziale Netzwerken und in Zeiten der Digitalisierung. Als gewählte Präsidentin der Division 8: Health Psychology der International Association of Applied Psychology (IAAP) setzt sie sich für angewandte, gesundheitspsychologische Forschung im Zusammenhang mit Diversität ein. Sie führt verschiedene wissenschaftliche Projekte durch, in denen sie Lebenslanges Lernen und Selbstregulation (umgangssprachlich “Schweinehundbändigung”) untersucht und fördert. Seit 2019 ist sie im wissenschaftlichen Beirat des Dritten Teilhabebericht der Bundesregierung des BMAS.


Dr. Andreas Sebe-Opfermann 

Universität Bremen, Bremen

Perspektive Betriebswirtschaft: Was spricht aus ökonomischer Sicht dafür, sich mit Aus- und Weiterbildung zu beschäftigen?

Andreas Sebe-Opfermann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Berufliche Bildung und Weiterbildung sowie Lebenslanges Lernen. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind u.a. Gestaltung von Lernsettings in der Berufs- und Erwachsenenbildung, Beratung, Qualitäts- und Projektmanagement und Innovationsforschung im Kontext von Bildungsprozessen. Zudem hat er in Bildungsinstitutionen und Unternehmen die Initiierung von Projektarbeit und Veränderungsprozessen mitgestaltet und unterstütz. In den meisten Bereichen seiner Tätigkeit spielen ökonomische Aspekte eine zentrale Rolle, die es mitzuberücksichtigen gilt.


Dr. Michael W. Preikschas 

intev.net, Wilhelmshaven

Workshop 1: Digitale Bildung: Wohin geht die Reise? Was machen die anderen?

Dr. Michael W. Preikschas ist Diplom Ingenieur, Kaufmann, promovierter Kundenbindungsspezialist, Qualitätsmanager, Personalverantwortlicher und Marketing Dozent. Mit dem Institut für Technik und Vertrieb (www.intev.net) ist der Visionär auf internationalen Bühnen vertreten, erkennt und entwickelt die Innovationen von morgen – und bereitet Unternehmen auf die Zukunft vor. Wichtig dabei: Eine digitale Transformation ist nur so gut wie der zugrundeliegende Prozess. Gerade im Bildungsbereich heißt es deshalb, zuerst die Dienstleistungsprozesse zu optimieren.


Dr. Michael Schuricht    

JadeBay GmbH, Wilhelmshaven
kenvis.de, Oldenburg

Workshop 1: Digitale Bildung: Wohin geht die Reise? Was machen die anderen?

Dr. Michael Schuricht ist Innovationsmanager und Berater für Wissens- und Technologietransfer der JadeBay Entwicklungsgesellschaft mbH. Seit über 10 Jahren ist er im Bereich Digitalisierung und Innovationsmanagement aktiv. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei der JadeBay, aber auch als Serial Entrepreneur und Gründer der eLearning-Agentur KENVIS (www.kenvis.de) blickt er auf die Durchführung vielfältiger Innovationsprojekte im eLearning- sowie dem Aus- und Weiterbildungsumfeld zurück. Dr. Michael Schuricht ist Autor diverser Fachartikel zu Themen der problem- und praxisorientierten Pädagogik, zum Innovationsmanagement und dem Wissenschafts-Praxis-Transfer.


 Jette Winkelmann 

HEC GmbH, Bremen

Workshop 2: Gesunde Führung & Bildung: Was brauchen Führungskräfte in Zeiten von neuer Arbeit und digitaler Transformation? (ausgebucht)

Jette Winkelmann begleitet Unternehmen mit Leidenschaft und Erfolg in der digitalen Transformation. Als Agile Beraterin und Scrum Master bei der HEC GmbH schlägt ihr Herz für Organisationsentwicklung, neue Geschäftsmodelle, Selbstorganisation, New Work sowie mutige Unternehmen und Menschen. Dabei setzt sie sich ein für neue Führungsgrundsätze, veränderte Organisationsformen und mehr Sinn in komplexen Zeiten. Die Diplom-Kauffrau hat in Bamberg und Budapest studiert und über 10 Jahre in technologieorientierten Unternehmen – vom Konzern bis zum Startup - gearbeitet. Jette Winkelmann lebt in Bremen und engagiert sich bei den Digital Media Women für mehr Präsenz von Frauen in Wirtschaft und Politik.


Carina Schiller 

zentegra gGmbH, Oldenburg

Workshop 3: Prävention & Bildung: Wie kann ich Aus- & Weiterbildung für die Gesundheit meiner Belegschaft nutzen?

Carina Schiller hat 2008 ihr Studium an der Carl- von-Ossietzky-Universität Oldenburg mit dem Diplom der Pädagogik abgeschlossen. 2008 bis 2014 hat sie als Pädagogin im Bereich der Berufsförderung Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erbracht und in sozialen Einrichtungen Projekte entwickelt und begleitet. Seit 2014 arbeitet sie als Pädagogin bei der zentegra gGmbH. Die zentegra gGmbH ist ein gemeinnütziges Zentrum zur Rehabilitation und Integration für Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Über zwei Jahre hat Frau Schiller in der internen Service- und Koordinierungsstelle gearbeitet zur Organisation von Rehaleistungen, als Beraterin für Interessierte und Rehabilitanden und als Ansprechpartnerin für kollegiale Beratung. Seit drei Jahren ist sie Fachbereichsleitung verantwortlich für die Arbeitsmarktdienstleistungen. Sie ist federführend mit der Neuprojektierung Prävention nach SGB VI § 31 Abs. 1 der DRV betraut und als ausgebildete Qualitätsmanagementbeauftragte gestaltet sie die Strukturen zur Qualitätssteigerung im Gesamtunternehmen.

Veranstalter

gwnlogo

Hinter dem Schütting 8
28195 Bremen
Tel.: +49 421 33 62 73 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.gesundheitswirtschaft-nordwest.de

In Kooperation mit

RS3477 handelskammer bremen logo 4c RGB neu

DKB AG web RGB

engram 4C SCHUTZRAUM    

nodits siegel

Veranstaltungsort

Prüfungs- und Veranstaltungszentrum der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven
Martinistraße 1
28195 Bremen

Google Maps